JOHANN WOLFGANG VON GOETHE

In dem Augenblick, in dem man sich endgültig einer Aufgabe verschreibt, bewegt sich die Vorsehung auch.
Alle möglichen Dinge, die sonst nie geschehen wären, geschehen, um einem zu helfen.
Ein ganzer Strom von Ereignissen wird in Gang gesetzt durch die Entscheidung, und er sorgt zu den eigenen Gunsten für zahlreiche unvorhergesehene Zufälle, Begegnungen und materielle Hilfen, die sich kein Mensch vorher je so erträumt haben könnte.
Was immer Du kannst, oder dir vorstellst, dass du es kannst, beginne es.
Kühnheit trägt Genius, Macht und Magie.
Beginne jetzt.


ERICH FRIED

Zurückblickend

Die besseren Aussichten
eröffnen sich dadurch, dass wir,
die sonst keine haben,
das offen zu sagen beginnen.

Die Zukunft liegt nicht darin,
dass man an sie glaubt
oder nicht an sie glaubt,
sondern darin,
dass man sie vorbereitet.

Die Vorbereitungen
bestehen nicht darin,
dass man nicht mehr zurückblickt,
sondern darin,
dass man sich zugibt,

was man sieht beim Zurückblicken
und mit diesem Bild vor Augen
auch etwas anderes tut
als zurückblicken.


FERNANDO PESSOA

Von allem bleiben drei Gewissheiten zurück:
Die Gewissheit, dass wir immer am Anfang stehen
Die Gewissheit, dass wir weitermachen müssen
Die Gewissheit, dass wir unterbrochen werden, bevor wir zu Ende sind.
Daher müssen wir:
Aus dem Unterbruch einen neuen Weg suchen
Aus dem Sturz einen Tanzschritt
Aus der Angst eine Leiter
Aus dem Traum eine Brücke
Aus der Suche ein Zusammenkommen